Integrale Organisations- und Struktur-Aufstellungen: Was ist das und wofür? , Regionalgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein

23.02.2017 19:00 Uhr / Hamburg


Diese Thema wird von Isa-Bianka und Dr. Julian Mack vorgestellt.

Isa-Bianka und Dr. Julian Mack, zwei Hamburger NLP-Ausbilder (www.mack.partners), stellen eine ihrer Methoden vor um lösungsorientiert Menschen zu helfen.

Integrale Organisations- und Struktur-Aufstellungen – kurz: IOSA – sind ein sehr schnelles und wirksames Verfahren zur Analyse und Veränderung von zwischenmenschlichen Beziehungssystemen, z.B. Unternehmen, Geschäftsführungen, Hochleistungsteams, Familien und Partnerschaften.

Komplexe Themenstellungen lassen sich schon nach ein bis zwei Stunden weitgehend und aus vielen integralen Perspektiven heraus umfassend analysieren und verstehen – und die Auswirkung möglicher Handlungsoptionen erproben. Bei so genannten Blitzlicht-Aufstellungen entstehen bereits nach wenigen Minuten erste neue Erkenntnisse für den Klienten.

IOSA nutzen dabei die universelle „Bildsprache“ zwischenmenschlicher Beziehungen: Jeder Mensch hat eine unbewusste räumliche Vorstellung seiner Beziehungen zu anderen Menschen und bedeutsamen Aspekten seines Lebens z.B. Glück, Geld, Gesundheit etc. Mit Hilfe von Personen oder Symbolen stellt der Klient unter Anleitung eines Aufstellungsleiters sein Anliegen auf und macht auf diese Weise seine unbewusste Repräsentation seines Anliegens für sich und andere im Außen offen sichtbar, erlebbar und somit einer gewünschten Veränderung zugänglich.

Isa und Julian freuen sich auf Dich/Euch.

Bitte meldet euch bei Petra Pinnow an petra.pinnow@gmx.de
 


Veranstalter

VeranstalterRegionalgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein
VeranstaltungsortWerkstatt Nord, rechts um das Haus herum gehen