Coach - 25. Systemisch-integrative Coachingausbildung 2022

25.03.2022 - 27.03.2022 / Münster


Kernkompetenzen und intensives Praxistraining für professionelles Coachen

25. Systemisch-integrative Coaching Ausbildung (2022)

mit Dipl.Psych. Martina Schmidt-Tanger und Team

Start mit den NLP Modulen oder den Wahlseminare ist auch schon in 2020 möglich. Voraussetzung: NLP-Kenntnisse. Bitte schauen Sie auf unsere Webseite für ausführliche Informationen: www.nlp-professional.de Menüpunkt:  Coach

Unsere „Große“, 21 Tage, mittlerweile im 24. Jahrgang. Für erfahrene Kommunikatoren und solche, die es werden wollen. Eine Ausbildung von erfahrenen Fachleuten, die ihr Handwerk seit mehr als 20 Jahren beherrschen. Eine qualifizierte Ausbildung, bei der Sie wirklich coachen lernen und keine Literatur vorstellen oder Referate halten. Selbstentwicklung und Ausbildung auf hohem Niveau für erfahrene Teilnehmer.

Block I
Schwerpunkte

  • Vom Kontakt zum Kontrakt
  • Elemente der Coachingsituation
  • Akquisitions- und Auftragsklärungsgespräche
  • Rahmen und Rollen, Selbstpositionierung
  • Methoden und Menschenbild des Coachings

Inhalte

Variablen im Coachingfeld

  • mehr als nur eine Zweierbeziehung
  • Außen und Innen, systemische Betrachtungen

Rollensicherheit und Selbstdefinition

  • Das Produkt Coaching, Consulting, Teaching
  • Die Methode Coaching
  • Meine Rolle als Coach - Verantwortung und Rechtssicherheit
     

Akquisitionsgespräche

  • Erstkontakt am Telefon
  • Auftragsklärung nach dem L.E.I.T.E.R. Format
  • Geld und gute Worte
  • Teamcoaching oder Einzelcoaching
     

Kontraktgespräche/ Auftragsklärung

  • Spielregeln und Rahmenbedingungen
  • triadische Betrachtungen beim Auftragscoaching
  • heimliche Aufträge und systemische Verstrickungen
  • Auftragsänderungen, Auftragsablehnung
  • Coaching und Therapie

Block II
Schwerpunkte

  • Videoanalysen/Audioanalysen
  • Live-Coachings
  • Bearbeitung persönlicher Herausforderungen, Klippen, persönliche Muster, Stärken,
    Schatten

Inhalte

Fähigkeiten des Coach

  • Prozessgestaltung
  • Themenauswahl und Techniken
  • Rapportfähigkeiten und Energiesteuerung

Coachingverlauf

  • Gesprächsgestaltung
  • Ziele und Resultate
  • den Klienten relevant bekommen
  • Standardinterventionen
  • Aufgaben stellen
     

Umgang mit schwierigen Situationen

  • Flexibilität bei stuck state Situationen
  • Umgang mit Übertragungen
  • Muster und Rollen, divergierende Werte
  • Präsuppositionen
     

Reflexion

  • Selbsterfahrungselemente
  • Persönliche Freiheit
  • Eigene Entwicklungsschritte

Block III
Schwerpunkte

  • Coachingverläufe, Videos, Abschlussbetrachtungen
  • Lernbereitschaft, Lernmöglichkeiten
  • Erfolgsbereitschaft als Coach
     

Inhalte:

Coachingverläufe

  • Hot Spot Supervision
  • Analysen von Live Coachings
  • Multiperspektivisches Coaching
  • Erfolgskontrolle, Erfolgssicherung

Persönliche Lernbereitschaft

  • Supervisions- und Fortbildungskultur
  • Coaching-A-Live-Tag
  • Fähigkeitsbörse, Selbst- und Fremdmodelling

Wirtschaftliche Seite des Coachings

  • Positionierung, Kongruenz bzgl. UPS
  • Erfolgsbereitschaft, Erfolgserlaubnis, Marketing

Werkzeuge 1 -Die Coachingbeziehung

Schwerpunkte:

  • Der Coachingprozess
  • Basisfähigkeiten des Coaches
  • Sprachliche Werkzeuge, Informationserhebung, Fragetechniken

Inhalte:

Das Erstgespräch

  • Auftragsklärung mit dem Z.E.N.T.R.A.L. Format
  • Informationserhebung mit dem Protokollbogen
  • Vertrauen schaffen, Coachingmetaphern

Der Coachingprozess

  • Basiskriterien für sinnvolle Interventionen
  • Betriebstemperatur und Arbeitsfeld unterscheiden
  • Inhalte auf verschiedenen logischen Ebenen bearbeiten
  • Utilisieren des Prozesses und Patternbreaks
  • Der Arbeitsspeicher

Anforderungen an den Coach

  • Wahrnehmungsflexibilität, Kalibieren, emotionale Resonanz
  • Fähigkeit der Selbstregulation, Wechsel der Eigenmetapher
  • Umgang mit „Störungen“ und „Einwänden“
  • Wahrnehmungspositionen nutzen
  • Übertragungen, Muster, Scripten

Sprachliche Flexibilität als Grundfähigkeit

  • Frageformen flexibel anwenden (stretching)
  • Das Kochplattenmodell mit L.E.A.V.E., R.E.A.C.H. und H.E.L.P.
  • Einsatz von Milton Modell und Meta-Modell
  • Change-Talk
  • Denkprogramme wechseln

Dieses Seminar ist als „Werkzeug-Seminar“ Bestandteil der  Coaching-Ausbildung. Gleichzeitig ist es ein offenes Seminar für interessierte TeilnehmerInnen, die ihr Interventions-Repertoire erweitern und auffrischen und ihre beraterische
Kompetenz erhöhen wollen.

Werkzeuge 2 - Coachingmethoden

Schwerpunkte:

  • Unterscheidung von inhalts- und prozessorientierten Phasen im Coaching
  • Gestaltung von Prozessen – Umgang mit Inhalten
  • Sytaktisierende Interventionsformen (Minimierung des inhaltlich-semantischen Einflusses des Beraters/Coaches)

Inhalte:

  • Arbeitsformen der Gesprächsführung und -psychotherapie (Paraphrasieren und Verbalisierung emotionaler Erlebnisinhalte)
  • Ansätze der Familien-, Systemischen und lösungsorientierten Kurzzeittherapie (die Wunderfrage /das PeneTRANCE-Modell im Coaching, lösungsorientierte und zirkuläre Fragen)
  • Prozessorientierte Systemische Aufstellungsarbeit in der Einzelberatung/ Coaching
  • Techniken Trancearbeit/ Hypnotherapie nach Erikson
  • Vorgehensweisen der Gestalttherapie (z.B. Technik des leeren Stuhls)
  • Umgang mit den Träumen
  • Prozessorientiertes (inhaltsfreies) Arbeiten und verdecktes Coaching

Dieses Seminar ist als „Werkzeug-Seminar“ Bestandteil der  Coaching-Ausbildung. Gleichzeitig ist es ein offenes Seminar für interessierte
TeilnehmerInnen, die ihr Interventions-Repertoire erweitern und auffrischen und ihre beraterische
Kompetenz erhöhen wollen.

Werkzeuge 3 - Coachingwerkstatt

Schwerpunkte:

  • Selbsterfahrung
  • Livecoachings beobachten und Kompetenzen modellieren
  • Methodenflexibilität und Methodenvarianz erweitern

Inhalte:

In Livecoachings werden exemplarisch, an den Entwicklungsbedürfnissen der
Teilnehmer orientiert, methodische Vorgehensweisen demonstriert und erläutert

  • Modelling und wichtige Eigenerfahrung
  • eigene Second Position Erfahrung als Coachee analysieren
  • Das Thema Betriebtemperatur live erleben
  • First Picture Aufmerksamkeit
  • Inhalts- und prozessorientierte Phasen im Coaching
  • Arbeitsformen und Ansätze der unterschiedlichen Vorgehensweisen sehen
  • Unterschiede kalibrieren und bemerken
  • Psychogeografische Analysefähigkeiten einsetzen
  • Settings, Übertragungen, Beziehungsanforderungen an einen Coach
  • Körpersprachliche Wahrnehmungsgenauigkeit schulen
  • Sprachliche Flexibilität erweitern
  • Intuition und Wahrnehmungsgenauigkeit

Wir bilden nach den Ethikrichtlinien und den Curricula des DVNLP aus. Zur dauerhaften Qualitätssicherung sind wir dem Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. angeschlossen.
Abschluss: Systemisch-integrativer Coach, CCC professional, Competence Center Coaching, ProC und bei vorliegender NLP Ausbildung, Coach DVNLP und Master Coach DVNLP.
Auf www.NLP-professional.de oder www.ccc-professional.de finden Sie alle Informationen und unsere Ausbildungsbroschüre. Möchten Sie lieber persönlich mit uns sprechen.
Rufen Sie uns an unter: 0251 - 590 83 2 83 oder schreiben eine Mail 


Weitere Details

NLP LevelCoach
Datum / Uhrzeit 25.03.2022 - 27.03.2022
Ort 48143 Münster,
ZielgruppenAkademiker Ärzte Berater Change-Agent Coach Erzieher Familie Frauen Führungskräfte Gesundheitsberufe Großunternehmen Heilpraktiker High Potentials/Nachwuchskräfte Männer Mediator pädagogische Berufe Personalwesen Sozialarbeiter
SchlagworteCoaching
VerfasserDipl.-Psych. Martina Schmidt-Tanger

Veranstalter

VeranstalterDipl.-Psych. Martina Schmidt-Tanger, CCC professional
Homepagehttp://www.nlp-professional.de
Anschrift48151 Münster
Emailnlp@nlp-professional.de
Telefon0251 83 2 83