Rahmenprogramm

Annika Frerichs, Stimme und Klavier

Vom Zauber der Melancholie, über Lebensfreude und Leidenschaft, getragen von Zuversicht und Phantasie gelangt man in das Facettenreich von Annika Frerichs.

Mit sorgfältig arrangierten Klaviermelodien und ehrlichen, vielschichtigen Texten begeistert die Künstlerin ihr Publikum. Die Bilder und Gedanken, die Annika Frerichs mit ihrer glockenhellen Stimme singend erzählt, gehen ganz tief unter die Haut. Mal beschwingt, mal im Flüsterton hält sie mühelos und ganz ohne Pathos jeden Raum mit ihrer Stimme im Bann.

Sie ist mit ihren deutschen Texten und ihren schlichten Arrangements so nah dran an dem Kerngedanken der neu entstandenen, poppigen Liedermacherkultur, die Botschaft und Persönliches in den Mittelpunkt stellt, wie wenige ihrer Generation. Nicht zuletzt daher gewann sie 2013, vornehmlich mit Liedern aus ihrem ersten Album "Zwischendrin" (2011), den Deutschen Chanson Nachwuchspreis in Berlin. 2017 erhielt Annika Frerichs von der Stadt Würzburg den „Preis für junge Kultur.

Mit ihrem neuen Album "Weitertanzen", das im April 2016 erschien, zeigt sie, was es nicht nur musikalisch für sie bedeutet "weiterzutanzen". 

Annika Frerichs spielt auf der Samstag-Abendveranstaltung und zusätzlich zum Kongress-Abschluss am Sonntag gegen 16:45.

WEB: www.annika-frerichs.de